Sightseeing in Manhattan die Dritte: Freiheitsstatue

Halli hallo liebe Blog-Leser!

Ich habe für euch den dritten Sightseeing-Tag von Lisa und mir zusammengestellt.

Da der Frühling hier in New York City wirklich auf sich warten lässt, mussten Lisa und ich halbwegs trockenes und sonniges Wetter nutzen. Auch wenn es meist trotzdem um die -7°C hatte. An Lisas zweitem Montag in New York machten wir uns nach der Normalo-Rush-Hour und vor der Rentner-Rush-Hour auf den Weg in die City. Wir fuhren bis zur Wall Street und besuchten dort Daniel auf der Arbeit, dass Lisa sehen konnte wo und wie Daniel arbeitet. Bilder darf ich ja leider auf Daniels Arbeit nicht machen. Aber er arbeitet in einem riesigen Großraumbüro und sitzt dort umzingelt von lauter anderen fleißigen Arbeitern - alle an ihren Computerbildschirmen.

Lisa und ich liefen dann weiter Richtung Battery Park (ein Park ganz an der Spitze von Manhattan) und kamen an der Bullenstatue vorbei. Aufgrund der kalten Temperaturen waren längst nicht so viele Touris dort, wie sonst und es gelang Lisa ein super Bild von dem Bullen zu machen (die komplette Seite ist Touri-frei - nicht schlecht!).

Zudem konnten wir uns sogar mal neben die Statue stellen!

Lisa ist total anständig und fasst nur den Bullenhintern an und nicht was sonst immer die anderen Leute anfassen.

Weiter ging es für uns per Schiff, um endlich der Freiheitsstatue näher zu kommen. *hurra*

Trotz Kälte wollten wir so gut wie möglich sehen und sind deshalb ganz nach oben gegangen. Wenn man schon 25 Dollar für eine einstündige Bootstour ausgibt, dann wollten wir auch so gut sehen wie möglich!

Dass ihr euch besser vorstellen könnt, wie das alles beieinander liegt hier ein Bild von Google-Maps. Unser Schiff startete im East River kurz vor der Brooklyn Bridge und schipperte dann den East River runter vorbei an der Spitze Manhattans und zur Freiheitsstatue.

Hier sind wir grade an der Spitze Manhattans vorbei und das größte Gebäude ist der Freedom Tower (= One World Trade Center) und links im Hintergrund sieht man das Empire State Building.

Super, dass die Lisa ihren guten Fotoapparat dabei hatte und richtig gut hinzoomen konnte. Auf der Nahaufnahme seht ihr rechts sogar das Chrysler Building herausspitzen. :-)

Eine meiner Panoramaaufnahmen:

Links Jersey City und die Einmündung des Hudson Rivers. In der Mitte liegt Manhattans Südspitze und rechts die Einmündung des East Rivers mit der Brooklyn Bridge.

Hier kommen wir Ellis Island und der Lady Liberty näher. 

Und vorbei an Ellis Island.

Die Insel war lange Zeit Sitz der Einreisebehörde für den Staat und die Stadt New York und über 30 Jahre die zentrale Sammelstelle für Immigranten in die USA. Zwischen 1892 und 1954 durchliefen etwa 12 Millionen Einwanderer die Insel. (Quelle: Wikipedia)

Hier kann man die U-Form von Ellis Island besser erkennen.

Und dann kam sie: Die Freiheitsstatue! :-)

Wir mussten unbedingt einen Selfie von uns beiden und der Lady Liberty machen!

Die Freiheitsstatue wurde am 28. Oktober 1886 eingeweiht und ist ein Geschenk des französischen Volkes an die Vereinigten Staaten. Die Statue ist seit 1924 Teil des Statue of Liberty National Monument und seit 1984 als Weltkulturerbe der UNESCO klassifiziert. (Quelle: Wikipedia)

Die Freiheitsstatue ist 46,05 m hoch (mit dem Sockel und allem drum und dran ist sie 92,99 m hoch). (Quelle: Wikipedia)

Als wir wieder zurückschipperten ging es auch unter der Brooklyn Bridge durch.

Einen guten Blick auf die Manhattan Bridge bekamen wir ebenfalls.

Am frühen Abend gönnten wir uns eine Verschnauf- und Aufwärmpause in einem kleinem Café im Finanzdistrikt. #financierpatisserie

Lecker, lecker. :-)

Schaut mal was es da noch alles gab. Da werden die Augen groß! Das sind schon alles kleine Kunstwerke an sich!

Als Daniel Feierabend hatte, holte er uns ab und wir machten uns auf den Weg zum Ground Zero und 9/11 Memorial. Aber das seht ihr erst nach der nächsten Maus bzw. im kommenden Blogbeitrag. ;-)

Noch ein Schmankerl zum Schluss:

Vorbei kamen wir an diesem Kunstwerk, wo Daniel und ich mal kurz posierten. ;-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

Alles Liebe,

eure Katharina

Ich freue mich, dass du meinen Blog entdeckt hast. Wenn du gerne neue Blogbeiträge direkt zu deiner Emailadresse geschickt bekommen möchtest, dann lade ich dich ein den heartfully done Blog in Deutsch kostenlos zu abonnieren

Noch Lust auf kleinere Häppchen zwischendurch?
Dann folge mir über Social Media.