Wie geht Selbstliebe?

Wie geht Selbstliebe?

In diesem Blogpost geht es um Oster- und Frühlingsstimmung in New York City. Natürlich auch wieder mit Bildern. Und dann erzähle ich, wie es mir mit der praktisch gelebten Selbstliebe geht. Die fällt mir nämlich überhaupt nicht leicht und wie das kommt, kannst du im Blogbeitrag entdecken. Viel Freude und Gewinn beim Lesen!

Read More

2017 Neujahrsvorsätze mal anders

2017 Neujahrsvorsätze mal anders

Hier bei mir ist es grade 21:18 Uhr an Silvester und Daniel und ich sind allein zu Hause. In der letzten Stunde habe ich mir die Frage nach Neujahrsvorsätzen für 2017 mal anders als sonst gestellt und möchte das mit euch teilen. Hierzu habe ich die Podcast Folge von Laura Seiler benutzt und mir grade mega viel notiert und auch ein bisschen geweint. Denn wenn ich mich mal tiefgehend mit mir selbst und meinen Wünschen beschäftige und für kurze Zeit das Hamsterrad des Funktionierens verlasse, dann kommen mir meistens die Tränen. Ich glaube das kommt daher, dass ich mir so stark wünsche, dass mein Leben Sinn macht und Sinn hat und in diesen stillen Momenten mit mir selbst kommt Vieles hoch, das ich sonst unterdrücke bzw. ignoriere.

Read More

Frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten!

Schon so lange wollte ich euch ausführlich schreiben, aber es war so viel los. Hauptsächlich weil wir vor einigen Wochen umgezogen sind (auch das ist eine lange Geschichte, die ich hoffentlich noch erzählen kann). Wir wohnen jetzt in Manhattan und zwar in Chelsea.

Grade geht es vor allem darum, dass ihr mal wieder wisst was bei Daniel und mir los ist und ich dachte das geht am schönsten mit Bildern. Wir waren letzten Mittwoch und Donnerstag entlang der Fifth Avenue unterwegs und haben uns die Weihnachtsdeko angeschaut.

Read More

Ich lebe noch

Ich lebe noch

Ihr habt schon sehr lange nichts mehr von mir auf dem Blog gelesen und das tut mir Leid! In den letzten Monaten ist so vieles in meinem Leben passiert, dass ich mich überhaupt nicht aufs Bloggen konzentrieren konnte, sondern einfach nur gelebt habe und eine Aufgabe nach der anderen bewältigt habe. Zwar stecke ich noch mitten im Chaos drin, aber es ist nicht mehr ganz so stark, als noch vor einigen Wochen und deshalb möchte ich mir jetzt Zeit nehmen ein bisschen von mir zu erzählen.

Read More

Mein Online Shop ist eröffnet!

Mein Online Shop ist eröffnet!

Es ist soweit, ich habe den Schritt gewagt, meine Angst immer wieder bezwungen und nun ist mein Online Shop eröffnet! :-) Ich bin sehr aufgeregt und gleichzeitig habe ich auch Angst, denn die Frage "Was wenn niemand was kauft?" kommt immer wieder. Trotzdem musste ich erst mal diesen Shop eröffnen, um jetzt die Antwort auf diese nagende Frage zu finden. Bitte betet, dass ich positiv bleibe bei diesem Druck und nicht aufgebe.

Read More

Unterwegs in Chelsea

Unterwegs in Chelsea

In den letzten Wochen war ich zum ersten Mal in Chelsea unterwegs. Ich habe mich dort mit der Pfarrerin der deutschen evangelisch-lutherischen Kirche getroffen. Mit einer Gruppe von Gemeindemitgliedern waren wir zu Besuch im Leo Baeck Institut und danach habe ich mit Miriam (so heißt die Pfarrerin) zu Mittag gegessen und die Kirche angeschaut und war dann selbst noch auf der High Line unterwegs.

Read More

Keine Angst

Keine Angst

Im März waren meine Mutter und jünste Schwester zu Besuch und neben Sighseeing machen in New York und bei Michael's einkaufen (das ist ein großer Bastelladen), waren wir auch in Connecticut auf einem Kindergeburtstag. Eine befreundete Familie aus meiner Kirchengemeinde hat mich zum zweiten Mal für einen Kindergeburtstag engagiert.

Read More

Liebster Award für heartfully done - 11 Fragen, 11 Antworten

Liebster Award für heartfully done - 11 Fragen, 11 Antworten

Juliane von My Expat Days hat meinen Blog mit dem Liebster Award ausgezeichnet! Der Liebster Award ist eine Aktion, die Blogger untereinander vernetzen und junge Blogs zu mehr Bekanntheit verhelfen soll. Und das funktioniert so: Wer nominiert wird, beantwortet elf Fragen, die er von dem Blogger gestellt bekommt, der ihn nominiert hat. Anschließend nominiert der Blogger wieder einige andere Blogs, die ihm besonders gut gefallen, und stellt selbst elf Fragen. Und dann geht das Spiel wieder von vorne los.

Read More

Zu Besuch bei der deutschen Konsulin in New York

Zu Besuch bei der deutschen Konsulin in New York

Immer wieder höre ich von deutschen Freunden "Mensch, wie aufregend, dass du jetzt in New York wohnst!” In Wahrheit empfinde ich das selbst aber gar nicht so. Mein Alltag ist ziemlich unspektakulär.  Aber heute möchte ich euch die Kloppergeschichte schlechthin erzählen. Nämlich wie es dazu kam, dass ich die deutsche Konsulin in New York besucht habe. Denn diese Geschichte verdient nun wirklich den Satz "Mensch, wie aufregend, dass ich in New York lebe!”.

Read More

Kartenauftrag fürs Indianerreservat

Kartenauftrag fürs Indianerreservat

Viele von euch wissen sicherlich schon, dass es "heartfully done" heißt. Im Englischen gibt es die Redewendung "artfully done", wenn etwas kunstfertig und besonders qualitativ hochwertig gemacht wurde. Bei meinem Unternehmen ist noch die Silbe "he" for das Wort "heart" dazugekommen. Es liegt mir am Herzen Dinge schön und kunstvoll zu machen. Außerdem mag ich Qualität. Ganz besonders hier in den USA, wo es so oft um Quantität, anstelle von Qualität geht. Heute möchte ich euch von meinem bis jetzt größten Auftrag in Amerika berichten.

Read More